Brandschutzbeauftragter

Die Bestellung eines Brandschutzbeauftragten wird gesetzlich nicht grundsätzlich gefordert. Er kann jedoch von den Sachversicherern oder für bestimmte Branchen/ Unternehmen geforderter werden, z. B. gemäß Muster-Verkaufsstättenverordnung (MVkVO).

Gemäß den Industriebaurichtlinien einiger Bundesländer hat der Betreiber einen geeigneten Brandschutzbeauftragten zu bestellen, wenn die Geschossfläche größer als 5.000 m² ist.

Darüber hinaus kann es auch in anderen Bereichen sinnvoll sein, zur Unterstützung des Unternehmers einen Brandschutzbeauftragten zu bestellen (siehe vfdb-Richtlinie 12/09-01 und BGI 847 Aufgaben, Qualifikation und Ausbildung von Brandschutzbeauftragten).

Brandschutzbeauftragter

Aufgaben:

Der Brandschutzbeauftragte soll den Verantwortlichen eines Betriebes oder einer Organisation, z.B. Arbeitgeber/ Unternehmer, Betriebsleiter, Behördenleiter, in allen Fragen des vorbeugenden, abwehrenden und organisatorischen Brandschutzes, insbesondere bei den nachfolgenden Aufgaben beraten und unterstützen.

Wir übernehmen für Sie 

  • Ermitteln von Brand- und Explosionsgefahren
  • Erstellen einer Brandschutzordnung nach DIN 14096
  • Zusammenarbeit mit Aufsichtsbehörden, Feuerwehr und Feuerversicherer
  • Aufstellen des Brandschutzplanes, z.B. Brandalarmplan, Flucht- und Rettungsplan 
  • Ausbildung von Mitarbeitern, z.B. Brandschutzhelfer, unterwiesene Personen
  • Aufrechterhaltung der Funktionsfähigkeit der Feuerlöscheinrichtungen
Brandschutzbeauftragter nach DGUV Information 205-003

 

Brandschutzbeauftragter gesucht?

 

Hier sind Sie richtig!

 

Kontaktaufnahme bitte per Mail an

info@grisu-brandschutz.de.

Grisu-Brandschutz UG (haftungsbeschränkt)

Bergstr. 115
44791 Bochum


E-Mail: info@grisu-brandschutz.de
Tel.:  +49 (0)234 519 48 00
Fax.: +49 (0)234 519 83 00